Kamera in der Luft

Instagrammer, die mehr als nur starke Fotos machen

Es gibt massig gute Fotografen oder auch Personen, die gut Fotos bearbeiten können, auf Instagram. Es braucht mittlerweile nicht mehr viel Geld um in der Hobbyfotografie sehr gut zu werden.

Darum ist es umso wichtiger, mit etwas Besonderem herauszustechen. Hier stellen wir euch einige Fotografen vor, welche mehr als nur Fotos machen. Manche inspirieren uns durch stark produzierte Instagram Stories, andere haben wichtige Themen, denen sie sich nebenbei widmen.

Freya Dowson alias @freyadowson

Sie ist Dokumentarfotografin und reist in Länder wie Pakistan, um dort die Situation der Kinderarbeit zu dokumentieren, oder Nepal, Sierra Leone und Indien. Die Fotos der Menschen in den Ländern transportiert eine solche Herzlichkeit und Nähe und doch zeigt es oft auch die harte Arbeit, die nötig ist in diesen Ländern um seinen Alltag bestreiten zu können.
Eine andere wunderbare Dokumentarfotografin/ Fotojournalistin ist Lynsey Addario (Pulitzer Preisträgerin) alias @lynseyaddario.

Viggo Lundberg alias @viggo_lundberg

Er dokumentiert die schwedische Natur wie kein anderer. Oft erzählen die einzelnen Bilder schon eine ganze Geschichte.
Wenn der Warmblüter im Schneetreiben angestrengt den Schlitten hinter sich herzieht, auf welchem ein warm angezogener Mann sitzt. Felle bedecken den Schlitten und die Landschaft hinter ihm verschwindet im Weiß des Schnees. Das Eis zieht sich über das Fell des kräftigen Pferdes. Man spürt die Feuchtigkeit in der Luft.

Mika Berra alias @mikaberra

Er ist ein Fotograf und Videograf aus Göteborg. Vor allem dreht er Werbefilme für Marken, jedoch teilt er vor allem Fotos, die er zwischen/während der Drehs aufnimmt. Verträumt und ruhig wirken die Bilder. Natur und Portraits stehen im Vordergrund. Nebenbei spricht er in den Instagram Stories über das Thema Mental Health und Mindfulness. Sein Profilslogan “with transparency and humility” (mit Transparenz und Bescheidenheit) trifft es sehr gut!

Boris und Sandro Erceg alias @brotherside

Die Brüder fotografieren vor allem Städte (Trondheim und Hamburg) in Langzeitbelichtung. Ruhigere Städtefotos kann man sich fast garnicht vorstellen. Sie haben eine besondere Wärme.
Die beiden teilen unter jedem Foto eine kleine Geschichte oder Anekdote und sie nennen ihre Kameraausrüstung und -einstellungen für das Foto. Das kann gerade für Anfänger sehr hilfreich sein!
Falls ihr Langzeitbelichtungen mögt, lege ich euch auch Christina Kooiker alias @een_wasbeer ans Herz, welche vor allem süße Häuserreihen in den Niederlanden fotografiert.

Was ist euch wichtig in der Fotografie? Ist es die Nähe zu den fotografierten Personen, die ihr herüberbringen möchtet? Oder wollt ihr eher eine Geschichte erzählen?

Hoffentlich lernen wir alle etwas von diesen tollen Fotografen!